Logo Sternenheer
Samstag, 16. Dezember 2017
  • LOTRO Server

 
Herr der Ringe Online: Entwicklertagebuch » Thronfolgen und das Königreich Gondor: Das lange Warten auf die Rückkehr des Königs
Herr der Ringe Online: Entwicklertagebuch

Thronfolgen und das Königreich Gondor: Das lange Warten auf die Rückkehr des Königs
30.11.2017 - 10:24 von Ehtelia


Thronfolgen und das Königreich Gondor: Das lange Warten auf die Rückkehr des Königs



Der dritte Teil einer Reihe, die sich um die Geschichten hinter dem Bündnis-System von Mordor™ dreht.

Von Jeff Libby



Schon bevor man das Buch aufschlägt, ist klar: Der König wird zurückkehren. Es steht ja schon im Titel. Die Fragen lauten nicht „wann?“ oder „wer?“, sondern „wie?“ und „was bedeutet das?“. Am spannendsten ist die letzte Frage. Um sie zu beantworten, müssen wir einen Blick in die Herrschaftsgeschichte von Gondor werfen.

Elendil gründete die Königreiche Arnor und Gondor nach dem Untergang von Númenor. Während der Hochkönig und seine Söhne ihre Macht in Mittelerde festigten, zog sich der Geist Saurons nach Mordor zurück, um seine Wunden zu lecken. Er hasste Elendil über alles, und die Erbfolge des Hochkönigs sollte in den kommenden Jahren im Zentrum seiner Aufmerksamkeit stehen. Elendils Söhne Isildur and Anárion herrschten im Namen ihres Vaters über Gondor, während er in Arnor war. Doch als Sauron angriff, holte Isildur Hilfe aus dem Norden. Als er mit dem Hochkönig zurückkehrte, brachte er nicht nur ein, sondern zwei Heere mit sich: Elben und Menschen marschierten gen Süden, um gemeinsam gegen Sauron zu kämpfen. Dieser Krieg sollte die politische Landschaft drastisch verändern. Zwei Hochkönige – der Elbenkönig Gil-galad und Elendil von Númenor – kamen ums Leben. Anárion fiel in der Schlacht vor Barad Dur, und Isildur erlebte zwar die Anfänge des Dritten Zeitalters mit, verlor jedoch zwei Jahre später sein Leben und den Ring, den er Sauron abgenommen hatte. Beides sollte noch weitreichende Folgen haben.

Nachdem die Helden aus Númenor tot waren, ging die Herrschaft über Arnor im Norden und über Gondor im Süden auf ihre Nachkommen über. Die meisten Söhne Isildurs waren wie ihr Vater auf den Schwertelfeldern gefallen, doch sein Sohn Valandil hatte in Bruchtal überlebt und trat die Herrschaft über Arnor an. Anárions Sohn Meneldil hatte ebenfalls überlebt und die Herrschaft über Gondor übernommen, als Isildur nach Norden ging. Ob Isildur wollte, dass sein Neffe unabhängig oder unter Valandils Schirmherrschaft als Hochkönig regierte, ist unklar. Wir wissen aber, dass beide Könige unabhängig voneinander herrschten und sich und ihre Länder gegen zahlreiche Widrigkeiten behaupten mussten. Nach Valandil herrschten sieben Könige über Arnor, doch die Söhne des Königs Eärendur zerstritten sich schließlich, sodass Arnor in drei kleinere Königreiche zerteilt wurde: Arthedain, Rhudaur und Cardolan. In Arthedain blieb die Herrschaft von Isildurs Blutlinie noch fast tausend Jahre bestehen.

Auch das Königreich im Süden hatte mit Schwierigkeiten zu kämpfen. Mehrere Könige starben kinderlos, und die Nachfolge ging in manchen Fällen an Geschwister oder Neffen des Königs. Bedrohlicher für Gondor war jedoch der Sippenstreit, ein blutrünstiger Bürgerkrieg, in dem Castamir der Usurpator den rechtmäßigen König Eldacar vom Thron stieß. Castamir war Herr der Schiffe und ebenfalls Mitglied der Königsfamilie. Der Grad der Verwandtschaft war jedoch zu gering, als dass er ohne Gewalt hätte König werden können. Er herrschte zehn Jahre lang, bis Eldacar aus dem Exil zurückkehrte und ihn erschlug. Castamirs Verbündete und Nachfahren flohen nach Umbar. Danach plünderten sie viele Jahre lang an den Küsten Gondors. Seuchen und Korsarenüberfälle dezimierten die Königsfamilie ebenso wie der Einfall der Wagenfahrer aus dem Osten (über den ihr in den HdRO-Quests im Ödland mehr erfahren könnt). Erst nachdem König Ondoher und seine Söhne tot waren, schaffte es Eärnil, Hauptmann der gondorischen Armee, die Wagenfahrer zu besiegen. Eärnil stammte aus dem Königshaus. Da es keine lebenden Thronerben mehr gab, nahm er die Herrschaft an sich – sehr zur Überraschung und Enttäuschung von Arvedui, dem Sohn des Königs von Arthedain im Norden.

Arvedui vertrat den Standpunkt, dass Isildurs Anspruch auf den Thron noch Bestand hatte und die Blutlinie Meneldils als Thronerben seiner eigenen Machtbefugnis als Hochkönig von Arnor und Gondor unterstand. Außerdem war er der Überzeugung, dass Isildur nicht gewollt hatte, dass die beiden Reiche für immer gespalten blieben, sondern davon ausgegangen war, dass sie unter seinen Erben irgendwann wiedervereinigt würden. Der Rat Gondors widersprach Arveduis Standpunkt und war der Auffassung, dass Meneldils Nachkommen dauerhaft über Gondor regieren sollten. Der Streit wurde nie beigelegt, und Eärnil wurde König im südlichen Königreich. Er versprach, Arthedain Hilfe zu leisten, falls es nötig sein sollte. Dieser Fall trat bald ein, da der Hexenkönig von Angmar Krieg gegen das Königreich im Norden führte. Nach zahlreichen Schlachten schien die Niederlage von Arthedain sicher.

Hilfe kam in Gestalt von Eärnils Sohn Eärnur, der mit einer gewaltigen Flotte gegen Angmar in den Kampf zog. Doch er kam zu spät, um Arthedain zu retten. Das Königreich ging mit dem Tod des letzten Königs Arvedui in der Eisbucht von Forochel unter. Doch dies bedeutete nicht das Ende von Isildurs Blutlinie. Aranarth, Arveduis Sohn, ließ sein Kind in Bruchtal aufziehen. Auch seine weiteren Nachkommen wuchsen dort auf. Diese Anführer der Dúnedain wurden zu Wanderern in der Wildnis und beanspruchten nie einen Thron. Ihre Herkunft aber ist nicht in Vergessenheit geraten.

Eärnurs Flotte kam zwar zu spät, um Arvedui und Arthedain zu retten, aber gemeinsam mit einem Elbenheer unter der Führung von Círdan konnten sie die Armeen von Angmar in der Schlacht bei Fornost besiegen. Dem Hexenkönig gelang die Flucht vom Schlachtfeld. Er glaubte, dass Eärnur den Kampf mit ihm fürchtete. Nachdem Eärnur König von Gondor geworden war, forderte der Hexenkönig den hitzköpfigen König immer wieder heraus und nannte ihn einen Feigling, falls er ihm nicht die Stirn bot. Gegen den Rat seiner Berater nahm König Eärnur die Herausforderung schließlich an und ritt nach Minas Morgul, von wo er nicht mehr zurückkehrte. Mardil der gute Truchsess herrschte viele Jahre in Eärnurs Namen. Er glaubte, dass der König nicht tot, sondern in Minas Morgul gefangen sei und eines Tages zurückkehren werde. (Mehr über das Schicksal von Eärnur erfahrt ihr in der epischen Geschichte in HdRO – vor allem Band I: Schatten von Angmar und Band IV: Saurons Macht).

Da keine blutsverwandten Anwärter für den Königsthron zu finden waren, kam es, dass Gondor fortan von Truchsessen regiert wurde. Die herrschenden Truchsessen übten die Macht des Königs aus, „bis er wiederkehren möge“. Aber die Zeit verging und die Position wurde zunehmend durch Erbfolge weitergereicht, sodass diese Worte allmählich an Bedeutung verloren. Fast tausend Jahre lang hatten in Gondor Truchsessen regiert, als schließlich ein Anführer der Dúnedain aus dem Norden kam, der seine Abstammung auf Isildur zurückführen konnte: Aragorn, König Elessar. In Gondor herrschte wieder ein Nachfahre des verlorenen Númenor.

Diese Diskussion offenbart einen interessanten Aspekt der Königsherrschaft in Gondor: Einen König zu haben wird als wichtig erachtet. Die Menschen von Gondor schätzen es, wenn die Abstammung des Herrschers auf einen mächtigen früheren König zurückzuführen ist, selbst wenn dessen Herrschaftszeit Jahrtausende zurückliegt. Und das, obwohl manche von Gondors Königen keine guten, ja teils sogar schlechte Herrscher waren. Werden also die positiven Aspekte auf das Blut Númenors zurückgeführt, das Negative auf dessen „Verwässerung“? Oder kommt noch ein Faktor zum Tragen? Werden die Leistungen eines Königs vielleicht auch daran gemessen, inwieweit er die Last seiner Verantwortung spürt und sie zu tragen gewillt ist?

Die starken Schwankungen in Hinblick auf die Kompetenz der gondorischen Könige sind aufschlussreich. Und sie sprechen für einen zweiten Faktor. Entspräche die Eignung eines Königs nur dem Grad seiner Abstammung, müsste jeder König weniger erfolgreich als sein jeweiliger Vorgänger regieren. Gondor wäre dem Untergang geweiht, eine Rückkehr ins goldene Zeitalter unmöglich. Mit jedem König würde das Andenken Númenors in weitere Ferne rücken.

Wenn aber die Blutlinie Elendils unverjährbare königliche Macht verleiht, kann die Herrschaft von König Elessar den Niedergang von Gondor aufhalten, vielleicht sogar rückgängig machen. Falls er sich als guter und kluger Herrscher erweist, kann Gondor wieder zu seiner alten Größe gedeihen. Wer dem Bündnis des Königreichs von Gondor zur Seite steht, hilft König Elessar dabei, wieder für Ordnung im Königreich und eine goldene Zukunft zu sorgen.






Teil 2: Isengart und Baumbart: Über Bäume und Türme




Quelle: https://www.lotro.com/forums/showthread.php?660174-Thronfolgen-und-das-Königreich-Gondor-Das-lange-Warten-auf-die-Rückkehr-des-Königs&p=7794053#post7794053
News empfehlen Druckbare Version nach oben
Herr der Ringe Online » Herr der Ringe Online im Jahr 2018 - Was erwartet uns!?
Herr der Ringe Online

Herr der Ringe Online im Jahr 2018 - Was erwartet uns!?
23.11.2017 - 18:00 von Discoverer


Die Kollegen von "Mein MMO" haben herausgefunden, was uns in der Herr der Ringe Online im kommenden Jahr erwartet. Und genau diese Info´s wollen wir Euch nicht vorenthalten.



Standing Stone Games haben darüber gesprochen, was Spieler des MMORPGs "Der Herr der Ringe Online" im kommenden Jahr erwarten dürfen.

Zunächst erklärt das Team, dass 2017 ein spannendes Jahr für sie war. Immerhin war es das Erste, in dem Standing Stone Games am MMO arbeitete. Außerdem erreichten die Spieler nun endlich Mordor.

Doch damit wird das Abenteuer nicht enden, denn die Entwickler haben einige Pläne für 2018. Auch in 2017 wird noch etwas in "Herr der Ringe Online" passieren.

Yule-Fest und “Abyss of Mordath”-Raid stehen an

In Bälde steht das Yule-Fest an. Während dieses Events könnt ihr an neue Items wie ein Winterkleid, die Waldland-Krone und einen Umhang mit dem Yule-Motiv kommen. Außerdem ist ein Elch-Mount geplant und zwei neue kosmetische Pets werden eingeführt. Wer mehr dazu erfahren möchte, klickt einfach auf diesen Link: Klick

Noch Ende des Jahres 2017 startet der Raid "Abyss of Mordath", der auch für das kommende Update 21.3 von Bedeutung sein wird. Denn dieses wird das Housing-System erweitern. Items dafür findet Ihr im Raid.
"Abyss of Mordath" schließt die Story ab, die mit Dor Amarth ihren Anfang nahm.

Ab in den Norden und zu Kankra

Anfang 2018 begebt ihr euch mit dem Update 22 in die nördlichen Regionen von Mittelerde. Ihr werdet die Gebiete des Nördlichen Düsterwalds erkunden und dort den Hof des Elbenkönigs Thranduil besuchen. Ebenfalls ist eine Reise nach Tal, zur Seestadt und zum Einsamen Berg Erebor geplant.

Und Update 23 führt euch nach Minas Morgul, wo ein Zusammentreffen mit der gewaltigen Riesenspinne Kankra ansteht!

Die Entwickler von "Herr der Ringe Online" haben noch große Pläne und wollen das MMORPG über viele Jahre mit weiterem Content versorgen. Schließlich ist es noch ein langer Weg bis zu Hochzeit von Aragorn und Arwen – und darüber hinaus erwarten euch weitere Abenteuer. Eine Überarbeitung der Skills und Kräfte, Anpassungen an den Charaktermodellen beginnend mit Zwerg und Hobbit, die Fiedel als neues Musikinstrument und vieles mehr gehören ebenfalls zu den Plänen.

Auch wenn der Eine Ring nach 10 Jahren, Der Herr der Ringe Online vernichtet wurde, geht das Abenteuer also noch weiter...


Quelle: Mein MMO & LOTRO.com
Keine Kommentare News empfehlen Druckbare Version nach oben
Herr der Ringe Online » Mordor Vorbestelltung! Veröffentlichung am 02.08.2017 !!
Herr der Ringe Online

Mordor Vorbestelltung! Veröffentlichung am 02.08.2017 !!
17.07.2017 - 15:32 von Ehtelia





Wir haben gute Neuigkeiten für alle! Der aktualisierte Zeitplan ist:

Die HdRO-Spielserver werden Mittwoch, den 2. August von 14:00 Uhr – 19:00 Uhr CET
für das neueste Spielupdate 21: Mordor heruntergefahren.
Vielen Dank für eure Geduld und bis bald im Spiel!





Die Veröffentlichung der Erweiterung „LOTRO: Mordor“ war für den 31. Juli 2017 geplant.
Sollte es zu Verzögerungen kommen, erhaltet Ihr spätestens bis zum 31. August 2017 Zugriff auf die Inhalte und Gegenstände der Erweiterung.






Link zur offiziellen Vorbestelltung MORDOR

Es gibt drei unterschiedliche Bestellpakete: Standard , Sammler , Ultimativer Fan.

Über Shoppunkte soll die Standard Erweiterung für 2495
und die Rasse Hochelben ab dem Winter für 1000 Punkte zu erwerben sein.







Quelle: https://lotro.com/de/u21-FAQ
News empfehlen Druckbare Version nach oben
Herr der Ringe Online » Serverdowntime / Update 20.1.2
Herr der Ringe Online

Serverdowntime / Update 20.1.2
31.05.2017 - 11:04 von Ehtelia


Heute am 31.05.2017 werden die Server von 14:00 - 18:00 Uhr heruntergefahren für das neue Update heruntergefahren.

Zitat

Hier sind die Versionshinweise für Update 20.1.2, veröffentlicht am Mittwoch, dem 31. Mai.

Neuigkeiten und Hinweise:

Browser

Der HdRO-Shop kann nun wieder über den Browser im Spiel geöffnet werden.
Der HdRO-Shop kann nun auch in einem externen Fenster geöffnet werden. Diese Option kann unter „Spieloptionen“ > „Oberfläche“ > „HdRO-Shop“ > „Externer Shop“ ausgewählt werden.
Pop-up-Fenster, die durch das Anklicken diverser Links im Browser im Spiel geöffnet werden, werden auch bei Benutzung des externen Fensters geöffnet.


Empfohlene Instanz

„Barad Guldur“ ersetzt „Flucht zum Einsamen Berg“ als empfohlenen Instanzen-Schlachtzug.


Gegenstände

Das Feuerwerk der Drachen-Feuerwerkskörper zum zehnjährigen Jubiläum bleibt jetzt etwa 5 Sekunden länger sichtbar, um seine Animation wie vorgesehen abzuschließen.


Werte und Vitalität !!!

Wir haben die Berechnung der Werte und Beeinflussung durch Vitalität angepasst, um HdRO auf die Mordor-Erweiterung vorzubereiten, die unter anderem eine Erhöhung der maximalen Stufe mit sich bringt. Diese Änderungen wirken sich auf die Berechnung von prozentualen Werten wie Finesse, Blocken, Parade, Ausweichen, kritische Trefferchance, kritische Verteidigung, Schadensreduzierung, Beherrschung und Resistenz aus. Diese Änderungen haben nur geringe Auswirkungen auf Eure aktuellen Werte, machen es uns aber leichter, diese fortan effektiver anzupassen und zu überarbeiten. Spieler, deren Charakter sich auf der Höchststufe befindet, werden von den Änderungen so gut wie gar nicht betroffen sein. Charaktere, die noch nicht die Höchststufe erreicht haben, werden eine leichte Erhöhung oder Senkung der entsprechenden Werte feststellen.

Die Beeinflussung der Werte durch Vitalität gibt Klassen, die keine Tanks sind, im Allgemeinen nun einen größeren Vorteil durch Vitalität.
Klassen mit leichter Rüstung (Kundige, Barden und Runenbewahrer) und Jäger erhalten nun 4 Moralpunkte und 1 Punkt auf taktische Schadensreduzierung für jeden Vitalitätspunkt, anstatt wie vorher 3 Moralpunkte und 0 Punkte auf taktische Schadensreduzierung.
Einige Klassen mit schwerer Rüstung (Waffenmeister und Hauptmann) und Schurken erhalten nun 4,5 Moralpunkte für jeden Vitalitätspunkt, anstatt wie vorher nur 3 Moralpunkte.



Schnitzeljagd

Verbena Grünhand aus Bree tauscht nun für die Dauer der Jubiläums-Schnitzeljagd Jubiläums-Belohnungen gegen Jubiläumsmünzen ein.
Auf der entsprechenden Aufgabe im Rahmen der Jubiläums-Schnitzeljagd bringt das versteckte Seil den Spieler nun nach Lothlórien.


Menüelemente

Die Datei „Userpreferences.ini“ wird jetzt wieder wie vorgesehen gespeichert, wenn das Optionsfenster geschlossen wird.


Sonstiges

Die Werte diverser Gegner wurden angepasst.
Die Position von Unterharg im Stallmeister-Sammlungsfenster wurde angepasst.
Charaktere gleiten nicht länger, wenn sie beim Laufen das Emote „Rauch“ (/rauch) benutzen.
Die deutsche Übersetzung der Gegenstände des Feiernden wurde korrigiert.
Wenn Sie einloggen, geht Währung im Überschussbereich automatisch in den Geldbeutel. Die Obergrenze des Währungs-Überschussbereichs liegt nun bei 9.999 Gold, 999 Silber und 99 Kupfer.
Der Schatzkammer in Nord Ithilien, der verschwunden war, haben wir ausgegraben und er ist wieder sichtbar und aktiv.




Quelle: https://www.lotro.com/forums/showthread.php?654208-Update-20-1-2-Versionshinweise
News empfehlen Druckbare Version nach oben
Herr der Ringe Online » Walliys Pflanzenkunde II - Die Flora des Ödlandes
Herr der Ringe Online

Walliys Pflanzenkunde II - Die Flora des Ödlandes
18.04.2017 - 17:33 von Ehtelia




Update 20.1 ist online !

Die Versionshinweise zum Update findet ihr hier [dt.]


Walliys Pflanzenkunde II - Die Flora des Ödlandes

Walliy hat sich wie erwartet durch das Ödland bewegt und auch dort konnte sie die Pflanzenwelt Katalogisieren:

Mit Update 20 sind 6 neue Pflanzen hinzugekommen welche violette- und goldene-Extrakte enthalten.

Phiolen mit violett findet man in folgenden Pflanzen:

Geisterschreck bis zu 2x


Dämmernessel bis zu 4x


Knochenmalve bis zu 4x




Phiolen mit gold findet man in folgenden Pflanzen:


Abendrot bis zu 2x


Trauerkraut bis zu 2x


Auge der Nacht bis zu 4x



Für das Auge der Nacht scheint es eine höhere Spawnrate während der Nachtzeit zu geben.
Bei anderen Pflanzen konnte keine Tageszeitabhängigkeit festgestellt werden.

Hier stellen wir Euch den Link zur Pflanzenkunde Teil I zur Verfügung... Klick

Euer Sternenheer.....

News empfehlen Druckbare Version nach oben
Herr der Ringe Online » Update 20.0.1 Versionshinweise
Herr der Ringe Online

Update 20.0.1 Versionshinweise
28.03.2017 - 11:59 von Ehtelia


Die HdRO-Spieleserver werden Dienstag, den 28. März von 14:30 Uhr - 18:30 Uhr CEST wegen eines Spielupdates heruntergefahren.




Zitat


Update 20.0.1 Versionshinweise

Hier sind die Versionshinweise für Update 20.0.1, veröffentlicht am Dienstag, dem 28. März.

Neuigkeiten und Hinweise:

Handwerk

Die erforderlichen Zutaten für die Herstellung von Großes Bündel mit Dagorlad-Vorräten, Großes Bündel mit Waldläufervorräten, Waldläufervorräte, und Kleines Bündel mit Waldläufervorräten werden jetzt korrekt im Handwerksfenster angezeigt. Stücke roher Schinken oder Flaschen duftender Gewürze sind abhängig vom zu nutzenden Rezept nicht mehr nötig.


Gegenstände

Holz-Rohstoffquellen im Niemandsland, die ithilisches Altholz enthalten, tragen jetzt den korrekten Namen „Knorrige Äste“ und sehen nicht länger aus wie Pappeln.



Aufgaben und Abenteuergebiete

Niemandsland - Die Aufgabe „Fasst Euch ein Herz, Männer Gondors“ gibt jetzt in der französischen Sprachversion das korrekte Emote an.
Niemandsland - Spieler können die Aufgabe „Fasst Euch ein Herz, Männer Gondors“ auch dann abschließen, wenn der Bereich überlaufen ist.
Am Lager in Lang Rhuven wurden Anpassungen vorgenommen, die einige Leistungsprobleme beheben.
Monster in Lang Rhuven lassen nicht länger versehentlich Rufmarken fallen.
Das Lager des Heeres ist nun Teil des Ödlandes anstatt Nord-Ithiliens.
Gegner in Carchost und Skoironk erscheinen jetzt weniger schnell wieder, um durch die Spielleistung ausgelöste Lags in diesen Bereichen zu verhindern.



PvMP

Monsterspieler können wieder globale und benutzerdefinierte Chat-Kanäle benutzen.



Bekannte Probleme:

Beim Öffnen der Karte in Lang Rhuven in Dagorlad wird nicht die korrekte Ödland-Karte angezeigt.
Das Emote „Gelassene Pose“ (/gelassenepose) zeigt ausgerüstete Bögen und Zweithandwaffen an und überlappt sich mit diesen.
Handwerk - Großes Bündel mit Dagorlad-Vorräten und Kleines Bündel mit Waldläufervorräten erfordern mehr Aufzeichnungen der Waldläufer: Kochkunst auf der Dagorlad als vorgesehen.
Spieler, die das Emote „Heldenpose“ (/heldenpose) erlernt haben, können das Emote „Gelassene Pose“ (/gelassenepose) nicht erlernen.
Das Emote „Gelassene Pose“ (/gelassenepose) bleibt selbst nach dem Kauf weiterhin im Angebot. Bitte kauft den Gegenstand nicht erneut.

Last edited by Cordovan; Mar 29 2017 at 01:40 PM.




News empfehlen Druckbare Version nach oben
Seiten (16): (1) 2 3 weiter > Newsarchiv
 
  • Ihre Meinung

  • Wie gefällt Euch unsere Webseite? Was haltet Ihr vom Design?
    sehr gut!
    gut
    geht so
    naja
    ungenügend
    möchte ich nicht sagen
    Archiv   Ergebnis
    2 Kommentare
  • Statusbox

  •      
    Besucher
    Heute: Besucherzähler fallend zum Vortag47
    Gestern: 71
    Rekord: 569
    Gesamt: 357274
    Details: anzeigen
    Alle User: 14
    Neuster User: Shirannia
    Neuster Member: Luiggi
    Seitenzugriffe
    Heute: 584
    Gestern: 2617
    Gesamt: 3021756
    Angriffe: 0
    Online seit: 27.02.2011
  • Jetzt Online (0)
    Haupt-Admin Online
    Admin Online
    Moderator Online
    Member Online
    User Online
    Gäste Online
    30
    Zuletzt Online (0)
    Heute 16.12.2017
    Gestern 15.12.2017
  • Zum Auf- und Zuklappen bitte klicken Content-Stats
 
Seite in 0.08924 Sekunden generiert


Diese Website wurde mit PHPKIT WCMS erstellt
PHPKIT ist eine eingetragene Marke der mxbyte GbR © 2002-2012